Bild zur Forschungsarbeit

STAMINA Gewaltresilienz bei Jugendlichen, EU-Daphne

EU Daphne III Project, (2009-2011)
Die Beziehung zwischen der erlebten physischen und/oder psychischen Gewalt von Jugendlichen in der Familie als Opfer und der schulischen Gewalt mit Jugendlichen als TäterInnen ist, so die vorliegenden Forschungsergebnisse, besonders ausgeprägt. Dennoch kann nicht davon ausgegangen werden, dass Gewaltentwicklung Jugendlicher in der Schule kausal mit der sozialen Herkunft und der damit einhergehenden familiären Erfahrungen determiniert ist.

Das Projekt versucht, Faktoren von Gewaltresilienz zu ermitteln, d.h. herauszufinden, was Jugendliche mit für die Entwicklung von gewaltfreien Konfliktalternativen ungünstigen familiären Bedingungen dazu bringt, sich im Gewaltbereich wider Erwarten positiv, d.h. gewaltfrei zu entwickeln.

Die Ergebnisse des Projekts sollen Aufklärung zur Gestaltung von wirksamen Maßnahmen für Familien und Schule erlauben. Dabei geht es konkret um die Identifikation von Faktoren, die auch unter erschwerten familiären Sozialisationsbedingungen eine gewaltfreie Entwicklung Jugendlicher in der Schule und in der Freizeit begünstigen. Hierbei lenken wir die Aufmerksamkeit auf Faktoren, die in Familien, Schulen oder im außerschulischen Gleichaltrigenkontext beeinflussbar erscheinen und Orientierungshilfen zur Gestaltung von wirksamen Maßnahmen erlauben.

Der äußerst fruchtbaren Gewalt-Intersektionalitätsdebatte folgend, untersuchen wir die Heterogenität der Gewaltsozialisation nach Geschlecht, kulturellem Hintergrund und sozialen Status. Diese Resultate sollen die Grundlage für gezielte Fördermaßnahmen bilden.

Personen: 

Elli Scambor
Lisa Mittischek
Natascha Mauerhofer
Kevser Taş

AuftraggeberInnen: 

EU-Daphne
Sozialressort des Landes Steiermark

Durchführende Organisation: 

Forschungsbüro Männerberatung Graz

ProjektpartnerInnen: 

Universität Osnabrück, Germany www.uni-osnbrueck.de (Projektkoordination)
Dissens e.V., Berlin, Germany www.dissens.de
Universität Girona, Spain www.udg.edu/
Peace Institute Ljubljana, Slovenia www.mirovni-institut.si
Männerberatung Graz, Österreich www.maennerberatung.at

Downloads: 

Veröffentlichungen: 

Busche, M. / Scambor, E. (2011). Gewaltresilienz bei Jugendlichen. Qualitative Analyse, in: Stamina Research Group (Hg.): Stamina Abschlussbericht (englische Version unter www.stamina-project.eu/files/STAMINA_Research_Report_final.pdf)

Kassis,W / Bohne, S./ Scambor, E./ Scambor, Ch./ Mittischeck, L. / Busche, M. /Puchert, R. / Romero, A, / Abril, P. / Hrženjak, M. / Humer, Z. (2011). STAMINA - Entwicklung von gewaltfreiem Verhalten in Schule und Freizeit bei Jugendlichen aus gewaltbelasteten Familien 2009 - 2011. http://www.stamina-project.eu/files/deutsch3.pdf

Kassis,W / Bohne, S./ Scambor, E./ Scambor, Ch./ Mittischeck, L. / Busche, M. /Puchert, R. / Romero, A, / Abril, P. / Hrženjak, M. / Humer, Z. (2011). STAMINA - Formation of non-violent behaviour in school and during leisure time among young adults from violent families. Research report. http://www.stamina-project.eu/files/STAMINA_Research_Report_final.pdf

Scambor, C., Scambor, E. & Mittischek, L. (2010). Fragebogenerhebung an Steirischen Schulen im Rahmen des EU-Daphne-Projekts „Stamina“. Auswahl wichtiger Ergebnisse [Bericht]. Graz: Forschungsbüro der Männerberatung Graz.

Kassis, W., Abril, P., Bohne, S., Busche, M., Hrzenjak, M., Humer, Z., Puchert, R., Romero, A., Scambor, C. & Scambor, E. (2010). Eltern und Lehrpersonen als Gewalt-Risikofaktoren Jugendlicher. Psychotherapie Forum, 18 (2), 80-88.


Laufzeit: 

2009 bis 2011

Präsentationen: 

  • "Resilienz bei Jugendlichen aus gewaltbelasteten Familien". White Ribbon, Gender Talk. November 2011 (Wien).
  • "Gewaltfrei leben trotz widriger Umstände: Was unterstützt Jugendliche dabei?" Wiki Kinderbetreuung. Graz. September 2011
  • "Gewaltfrei leben trotz widriger Umstände: Was unterstützt Jugendliche dabei?" Landesjugendreferat Steiermark. Juni 2011
  • "Gewaltfrei leben trotz widriger Umstände: Was unterstützt Jugendliche dabei?"  Kinderpsychiatrie-Congress, Pöllau. Mai 2011
  • "Was fördert Widerstandkraft gegenüber Gewalt bei Jugendlichen?". Männerkaffee Graz. März 2011
  • Auswirkungen familiärer Gewalt auf das Gewaltverhalten von Jugendlichen. Fachtagung Gewaltschutzzentrum Steiermark. Dezember 2010
  • Präsentation ausgewählter Studienergebnisse zur Gewaltresilienz bei Jugendlichen (STAMINA). Gewaltforschung Colloquium 05. Fachhochschule Joanneum, Sozialarbeit und Sozialmanagement. Juni 2010